Die Kessellösung im Kachelofen

Eine schönere und sinnvollere Möglichkeit, Wärme für sein Zuhause zu sichern und gleichzeitig Warmwasser zu gewinnen, gibt es wohl nicht.

Die Heizlast von Neubauten hat sich in den letzten Jahren stark verringert, vor allem in Niedrigenergiehäusern oder in Passivhäusern. Bei vielen Einzelfeuerstätten besteht die Gefahr einer Überhitzung im Aufstellraum, da die Wärmeerzeuger eine zu starke Leistung haben. 

Kachelofenanlagen mit Kesseltechnik unterstützen mit einem Großteil ihrer Energie, das zentrale Heizungsnetz. Je nach Heizlast kann man zwischen verschiedenen Kessellösungen wählen. Es gibt Kachelofenkessel mit variabler Wärmeaufteilung. Hier erfolgt die Warmwassererzeugung nach Wunsch und Bedarf. Sie können jederzeit entscheiden, wie viel Wärme Sie dem Raum bzw. dem Heizwasser zuteilen möchten.

Als Alternative gibt es Kessellösungen, bei denen der Warmwasseranteil festgelegt ist, je nach Modell unterschiedlich. Hier muss vor dem Bau Ihrer Anlage entschieden werden, in welchem Verhältnis die Wärmeverteilung geregelt werden soll. Sie können eine Kachelofenheizung als Unterstützung zur Warmwassererzeugung für Ihr Haus einsetzen und diese in Ihr bestehendes Heizsystem einbetten.

Bei der Planung einer Kachelofenheizung spielt die Abstimmung zwischen Heizlast des Gebäudes, Wärmeerzeugung und Wärmeverteilung eine zentrale Rolle.
Je nach Bedarf sind unterschiedliche Lösungen ausarbeitbar.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf gerne beraten wir Sie und arbeiten die optimale Lösung für Ihre Bedürfnisse aus.

 

 

kesseltechnik_1 

  
Sauer Kachelofenbau - 97645 Ostheim Rhoen - Tel. 09777 / 358238 - Mail: info@sauer-kachelofen.de
login